Die 4 Dimensionen
Die 4 Dimensionen
physisches
Ereignis
psychisches Erlebnis, ICH-Gefühle retro-projektive Vorstellung antizipierende Vorstellung
Die aktuelle Gegenwart Bewerten der Vorstellung: "Wenn ich daran denke, dass..."
"Vergangenes" "Zukünftiges"

Diagnostik der Situation

normal ist: beurteilen: dann tun   abnorm sind: ego-zentrische Selbst-Gefühle. Sie bewerten: Sie projizieren fiktive Argumente   Die Anamnese zeigt die Argumente:   Die Anamnese zeigt die Erwartungen:
 1
Zufriedenheit: übereinstimmen
-1
sich entfremden, lieblos
+1
sich verwöhnen
 -1
ich wurde nicht geliebt
+1
will es bequem haben
2
Selbst-Achtung: ordnen, verfügen
 -2
sich verkannt, beleidigt fühlen
+2
sich überschätzen
 -2
ich wurde nicht anerkannt
+2
will bestätigt werden
3
Selbst- Vertrauen: ergreifen, ausführen
-3
sich bedauern, nicht können
+3
sich bewundern
-3
ich wurde verhindert
+3
will Erfolg haben
4
innere Freiheit aufnehmen, rezipieren
-4
sich ängstigen, Verlust-Angst
+4
sich befreien, entfliehen
 -4
ich wurde enttäuscht
 +4
sucht Erlösung, Erleichterung
   

Therapie

Spontan auf die reale Gegenwart reagieren mit 1, 2, 3 oder 4, dann sind die normalen Selbst-Gefühle:

1 "innere" Zufriedenheit

2 Selbst-Achtung

3 Selbst-Vertrauen

4 "innere" Freiheit

 

 

Das Ereignis in die wirkliche Realität einordnen: objektivieren und ICH-hafte Bewertungen: "Entleeren".

Aufheben der Retro-Projektion in eine vorgestellte "Vergangenheit": Aufheben der Projektion in eine vorgestellte "Zukunft":
Methoden:
Mental: Einsicht als erlebtes Verstehen.
Zusätzlich: Psycho-vegetativ: motorisches Abreagieren, Atemtherapie, Autogenes Training, Homöopathiereligiöse, meditative Praktiken

 


Impressum Kontakt
Copyright Lüscher-Color-Diagnostik AG © 1949-2017