Träume

Was ist ein Symbol?

Signale

sind "Zeichen für etwas" (E. Husserl).
z. B. Buchstaben (UNO, STOP), z. B. Wegweiser

Symbole

sind Dar-Stellungen einer emotionalen Aussage, einer "Kundgabe" (Husserl)

a. figurative, assoziative Darstellungen einer emotionalen Aussage z.B. der Gekreuzigte, Denkmäler, im Test: Vogel für Gelb
b. als Sinnesempfindung durch Farben und Formen dargestellte Emotionen, z.B. abstrakte Malerei, der Mercedes-Stern, im Test: weisser Kreis für Gelb.

Die zwei Bedeutungen des Begriffes Symbol

 

Die Gefahr ist gross, dass man unter "Symbolik der Farben" nicht das versteht, was wirklich gemeint ist. Darum ist es nötig zu wissen, dass der Begriff "Symbol" zwei radikal verschiedene Bedeutungen hat. Man muss unterscheiden zwischen den assoziativen und den primär emotionalen Symbolen, also zwischen Weiss als assoziative, kulturell bedingte Farbe des Todes und Weiss als primär Empfindung und als Darstellung der Emotion Freiheit.

Das assoziative Symbol:

 

Die Nationalfarben von Italien sind rot, weiss, grün, die von Frankreich blau, weiss, rot. Diese Farbzusammenstellungen sind die Symbolfarben der beiden Nationen. Es gibt zahlreiche solche Symbolfarben für Firmen und Produkte, z. B. von Benzinmarken oder Cigarettenmarken.

Dass bestimmte Farben eine solche Symbolbedeutung haben, das kann man nur durch Erfahrung lernen. Diese Art von Symbolfarben sind daher assoziative Symbole.
Die assoziative Verwendung der Farben dient

a. als Zeichen und als Signal z. B Weiss als Markierung auf Strassen
b. als kulturelles Symbol z. B. Weiss als Farbe des Todes.

Das primär emotionale Symbol:

 

Dasselbe Wort Symbol hat aber noch eine zweite, eine radikal andere Bedeutung. Das Symbol ist dann nicht assoziativ begründet, sondern emotional, genauer psychophysiologisch verursacht. Die Frequenz der Farbe Dunkelblau oder Orangerot wird universell genau gleich wahrgenommen. Sie wird objektiv als Dunkelblau beziehungsweise als Orangerot empfunden.

Diese objektive Bedeutung einer Farbe kann mit den Dimensionen der Regulations-Psychologie allgemeingültig definiert werden. Zum Beispiel: Dunkelblau hat die Struktur 1: sedativ (rezeptiv, konstant, integrativ) und bedeutet "beruhigend", Orangerot hingegen hat die Struktur 3 stimulierend (direktiv, variabel, integrativ) und bedeutet "erregend".

Diese psychischen Grundstrukturen, die fälschlich auch "Archetypen" genannt werden, können auf viele Arten dargestellt werden, zum Beispiel als Farbe, als Form und verbal als Begriff oder als ideelles Konzept. Solche Darstellungen der psychischen Strukturen das sind emotionale Symbole. Je einfacher die Darstellung ist, desto allgemeiner wird das Symbol erlebt oder verstanden. Besonders einfach wahrgenommen werden Farben und auch Grundformen wie Kreis und Quadrat. Sie werden in ihrer Eigenart spontan empfunden. Farben und Grundformen sind daher universell verständliche emotionale Symbole.

Emotional gewählte Farben zeigen die emotionalen Eigenschaften des Menschen, sein Verhalten, seine Absichten, seine Arbeitsweise und seine Disposition zu Krankheiten.

 


Impressum Kontakt
Copyright Lüscher-Color-Diagnostik AG © 1949-2015